Hinweis digitale Repräsentationen in der Lehre

Brotgelehrte

Letztes Jahr verwies ich auf den Mooc von Prof. Dr. Rainer Leng (Würzburg) zu „Karl der Große – Pater Europae?“, kommende Woche beginnt er (am 23.6.): http://geschichtszentrum.de/?p=11641 . Er ist kostenlos und bedeutet für die deutsche Geschichtswissenschaft Neuland – also schauen Sie mal mindestens neugierig vorbei.

Update 13.6.2013: Siehe das Interview mit Gitta Domik auf ZEIT online: „Moocs sind ein pädagogisches Erlebnis“
Am 2. Mai beklagte ich die überwiegend analoge Lehrpraxis – manch digital engagierter Dozent mag sich da auf den Schlips getreten gefühlt haben, etwa Rainer Leng, Uni Stuttgart. Er bewirbt sich derzeit um ein MOOC Production Fellowship, gefördert von iversity und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, zum Thema Karl der Große – Pater Europae? Das Fellowship besteht aus Geldmitteln zur Produktion eines online-Kurses. Neben dem Lernvideo gibt es Feedback-Module und P2P-Elemente. Über die MOOC-website können Sie abstimmen, welches Projekt verwirklicht werden soll. Aus den Sprach- und…

Ursprünglichen Post anzeigen 77 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.