Das Cover ist da, stark in den Farben und damit auf nüchterne Art emotional. Langsam wird es also ernst, und ich muss noch die ganzen „Eventuells“, „Etwas“ und „Möglicherweises“ streichen: Cover Berufsorientierung