In Workshops kam wiederholt die Frage auf, wo angemessene Stellenausschreibungen für Berufsanfänger zu finden seien – in der ZEIT und FAZ nämlich nicht, und auch hsozkult ist hochspezialisiert. Es lohnt sich, bei den Fachverbänden zu schauen, und zwar in zwei Suchläufen:

  1. nach Zieltätigkeit und -branche,
  2. nach Studienfach und Fachverband.

Ich habe Ihnen eine Liste mit ca. 140 Links zu Fachverbänden, Branchenvertretungen und Institutionen zusammengestellt, die zu Ausschreibungen auf unterschiedlichen Qualifikationsstufen führen – eben auch zu freien Stellen für Werkstudentinnen, Praktikanten oder Berufseinsteiger. Dabei habe ich den Begriff „Geisteswissenschaften“ recht pragmatisch gefasst, und manch ein Purist würde vielleicht anmerken, es seien auch Sozialwissenschaften und andere vertreten. Die Auswahl entspricht meiner Erfahrung der Fachkombination von Workshopteilnehmerinnen. Einige große Fachgruppen haben zwar Fachverbände, aber die Fachverbände unterhalten keine Stellenbörse – etwa bei den Germanisten. Jobs für Literatur- und Sprachwissenschafter finden Sie daher nach Zieltätigkeit und Branche.

Hier finden Sie einen älteren Beitrag, der sich mit der Schlagwortsuche für unsere Fächer in den allgemeinen Internet-Jobbörsen befasst: Jobsuche im Internet

Sie erhalten die Linkliste gegen eine Aufwandspauschale von 1,50€ per E-Mail zugesandt.

PDF-Datei Stellenbörsen für Kultur- und Geisteswissenschaftler, ca. 140 Links, 9 DinA4-Seiten, 0,5 MB

über Paypal:

oder per Formular:

Mit der Bestätigung über den Verlust des Widerrufsrechts bei der Lieferung digitaler Inhalte stimmen Sie ausdrücklich zu, dass ich vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginne. Ihnen ist bekannt, dass Sie durch diese Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Bitte seien Sie fair, und geben Sie das Dokument nicht über die übliche gemeinsame Nutzung weiter. Ich habe ca. 10 Stunden für die Erstellung und Überprüfung gebraucht.