Wusstet Ihr, dass mehr als 3000 Absolvent*innen pro Jahr an den Universitäten Paderborn und Bielefeld aus den Geistes- und Kulturwissenschaften hervorgehen? Falls Ihr nicht selbst als Geistes- oder Kulturwissenschaftler auf diese Seite gekommen seind: Das sind jene Disziplinen, deren Absolventen von Beginn an mit der Frage konfrontiert werden, was man denn damit machen könne (außer Lehrer werden).

In Ostwestfalen-Lippe haben wir darauf leider nicht sehr viele Antworten. Für einen Aufsatz in den Paderborner Historischen Mitteilungen (30/2017) wertete ich die Absolventenstudien der letzten Jahre aus. Dabei erschrak ich zugleich über das geringe Wissen, das wir über den beruflichen Verbleib unserer Absolvent*innen haben, als auch über die wenigen (und oft unmotivierten) Informationsmöglichkeiten, die hohe regionale Abwanderungsquote (mehr als 60%) und die geringe Berufszufriedenheit.

Nun können wir nicht Wunder wirken und Arbeitsplätze schaffen, die es bislang nicht gab. Aber wir können die Arbeitsmärkte für Absolvent*innen besser sichtbar machen, damit wir nicht in jedem Semester bei Null starten, wenn die Frage im Raum steht, wo denn ein Praktikum absolviert werden könnte oder wo Einstiegsmöglichkeiten bestehen. Und darum schreiben wir einen „Jobguide OWL“. „Wir“ – denn es gibt viele Menschen in OWL, die ihr Wissen beisteuern können und wollen. Den Anfang haben im Sommersemester 2017 10 Studentinnen aus Paderborn gemacht, die Datenblätter zu Unternehmen und Institutionen erstellten, in denen Geisteswissenschaftler*innen beschäftigt sind oder Ausschreibungen liefen sowie zu Unternehmen und Institutionen, die als Praktikumsgeber oder Netzwerkpartner zur Verfügung stehen. Die großen Namen sind sicher auch überregional bekannt: Bertelsmann oder das Erzbistum Paderborn. Da aber viele Absolventen schließlich bei Arbeitgebern landen, deren Namen sie im Studium nie gehört haben, wollen wir mit dem Jobguide helfen, Arbeitgeber und auch Branchen früher zu identifzieren, um sich besser vorbereiten zu können.

Und jetzt – seid Ihr gefragt. Bitte versorgt die studentische Redaktion des Jobguide und mich mit Informationen über Arbeit- oder Praktikumsgeber. Schildert uns Eure Laufbahn, wenn Ihr Alumni seid. Stellt den Kontakt zwischen uns und Ansprechpartnern in Unternehmen, in der Verwaltung oder in Hochschulen her, damit möglichst viele partizipieren und profitieren können. Beiträger erhalten die vollständige PDF kostenlos. Alle anderen werden den Jobguide OWL im Buchhandel kaufen können. Und hoffentlich bestellen auch die Bibliotheken ;-).

So entsteht zum Herbst 2018 ein Buch, bestehend aus

  • Adressen
  • Netzwerke
  • Arbeitsmarkt OWL – ein Überblick
  • Praktika als Teil der Berufseinstiegsstrategie
  • Selbstständigkeit und Freiberuflichkeit als Option für Geisteswissenschaftler*innen in OWL
  • Übungen

Für Informationen und Input kontaktiert Mareike: mm @ mareikemenne.de.

Jobguide OWL